Feedture

Die teuersten Transfers der Bundesliga 2014/15

Schon mal was von Yann Sommer oder Juan Bernat gehört? Die zwei gehören zur Top 10 der teuersten Bundesliga-Transfers der aktuellen Saison. Welche Spieler es noch in die Top 10 geschafft haben, haben wir für euch aufgelistet!

11. Platz – Yann Sommer

Yann Sommer beerbt in Gladbach Teer Stegen, den es nach Barcelona zog. Die Borussen blätterten
stolze 8 Mio. € für den ehemaligen Keeper des FC Basels hin.

10. Platz Shinji Kagawa

Kagawa kehrte nach zwei unglücklichen Jahren in Manchester für rund 8.Mio € zum BVB zurück und belegt damit den 9.Platz unserer Top 10 der teuersten Transfers der Saison 2014/2015.

9. Platz – Pierre-Michel Lasogga

Pierre-Michel Lasogga, der schon letzte Saison auf Leihbasis beim HSV spielte, wurde nun für eine Ablösesumme von 8.5 Mio € von Hertha BSC verpflichtet.

8. Platz – Adrian Ramos

Ab dieser Saison darf sich Adrian Ramos ein schwarz gelbes Trikot überstreifen. Sein Wechsel spülte 9.7 Mio.€ in die Kassen von Hertha BSC.

7. Platz – Matthias Ginter

Der BVB legte in dieser Transferperiode eine richtige Shoppingtour hin. Matthias Ginter kam für 10 Mio.€ vom SC Freiburg.

6. Platz – Juan Bernat

Juan Bernat, der Linksverteidiger kann den FC Bayern seinen neuen Arbeitgeber nennen. 10 Mio. € überwiesen die Bayern für den 21 jährigen Spanier an den FC Valencia.

5. Platz Xabi Alonso

Der Lastminute Transfer vom FC Bayern München löste eine heftige Debatte in Fussballdeutschland aus.
10 Mio. € überwiesen die Bayern an Real für den 32 jährigen Spanier.

4. Platz – Hakan Calhanoglu

Hakan Calhanoglu machte aus seinem Wechselwunsch zu Bayer 04 Leverkusen keinen hehl, bei den HSV Fans ist er jetzt unten durch, jedoch 14,50 Mio. € ist er bis dato der zweitteuerste Transfer.

3. Platz – Ciro Immobile

Ciro Immobile, der italienische Nationalspieler tritt in Dortmund das schwere Erbe von Robert Lewandowski an. In der letzen Saison wurde er im Team des FC Turin Torschützenkönig der Serie A und Kostete den BVB 19.4 Mio. €.

2. Platz Mehdi Benatia

Der Innenverteidiger vom AS Rom musste eher aus der Not heraus vom FC Bayern gekauft werden, da sich Javi Martinez kurz vor Saisonstart das Kreuzband riss. 26 Mio.€ kostete der Marokkaner und ist damit der teuerste Einkauf in der Transferperiode 2014/2015.

1. Platz Andre Schürrle

Der Außenstürmer vom FC Chelsea wechselte in allerletzter Sekunde zum VfL Wolfsburg. 32 Millionen Euro waren den Niedersachsen die Dienste des 25-Jährigen wert, womit er der teuerste Bundesliga-Einkauf in der Transferperiode 2014/2015 ist.

Share
Vorheriger Artikel
Quelle: Twitter / @CAF_Media
Afrika-Cup: Christian Atsu schießt Wundertor
Nächster Artikel
Bob Thomas/Getty Images
Das sind die schlimmsten Fußballplätze der Welt

Kommentare