News

Drogen-König „El Chapo“ wollte Premier-League-Klub kaufen

Share
Macht euch bereit für die Geschichte des Tages. Die unglaubliche Tatsache, dass der mexikanische Drogen-Boss „El Chapo“ sich einen Klub in der Premier League aneignen wollte.

Eine Woche nach der Festnahme von Joaquín Guzmán, besser bekannt als El Chapo, durch eine mexikanische Spezialeinheit, berichtete die spanische Sportzeitung Sport report über die Pläne von El Chapo. Sein heiß begehrtes Ziel war der FC Chelsea.

Das „schöne Spiel“ hat es ihm angetan und sein südamerikanisches Herz schlägt für den runden Ball. Mit einem geschätzten vermögen von mehr als einer Milliarde US-Dollar, wären die Blues im Wert von 869 Millionen Dollar gar ein echtes Schnäppchen gewesen.

Ob Besitzer Roman Abramovitsch allerdings damit einverstanden wäre ist fraglich.

Selbst wenn, den „fit and proper person test“ hätte El Chapo wohl kaum bestanden.

Hier ein kleiner Blick ist das Leben von El Chapo

Bekifft? adidas postet stranges Video für Daley Blind

Money: Die Spielzeuge der Fußball-Mäzene

Share
Vorheriger Artikel
Lionel_Messi_Gonzalez_Derby_Barcelona
Rotz-Attacke: Lionel Messi spuckt auf Alvaro Gonzalez
Nächster Artikel
Maccabi Tel Aviv  Barak Itzhaki
Chancengrab: Maccabi Tel Aviv's Barak Itzhaki

Kommentare