Umkleide

Lifestyle: So gibt Cristiano Ronaldo sein Geld aus

Share
Cristiano Ronaldo ist einer der am besten verdienenden Sportler unter dieser Sonne.

Falls du dich gefragt haben solltest, wie Real Madrids Superstar sein gigantisches Vermögen aufgebaut hat und die Euros wieder unters Volk bringt, haben wir die Antworten für dich.

logo_fanfeed

6. Sportwagen

Nach Fußball sind Autos CR7s zweite große Leidenschaft. Seine beeindruckende Karossen-Sammlung enthält unter anderem einen Lamborghini Aventador für charmante drei Millionen Euro.

5. Luxus-Lifestyle

Der Portugiese lebt auf großem Fuß. Ob er nun Freunde und Familie im Privatjet um den Globus schickt oder in extravagante Immobilien investiert. Die Kohle sitzt bei Cristiano naturgemäß locker.

4. Monströse Ausstiegsklausel bei Real

Sollte Ronaldo den Königlichen einmal den Rücken zukehren, würde der Wechsel eine weitere Unsumme ans Euros in seine Kassen spielen. Angeblich müsste sein neuer Arbeitgeber dem 30-Jährigen eine Milliarde zahlen, um die Vertragsunterschrift einzutüten.

3. Investitionen

Cristiano legt seine Euros geschickt in weitere gewinnbringende Investitionen an. Er kassiert neben seinem Gehalt als Fußballer Einkünfte, die aus Investments in verschiedene Start-ups und Firmen resultieren. Unter anderem hat er Geld in Castrol, Konami und Herbalife gesteckt.

2. Verträge

CR7 steht bei zahlreichen Marken als Testimonial oder Botschafter unter Vertrag. Egal ob Tag heuer oder Nike – die größten Brands wollen ihn als Gesicht ihres Unternehmens. Jährlich macht er rund 23 Millionen Euro abseits seines Broterwerbs als Fußballer.

1. Immobilien

Die Tormaschine der Königlichen besitzt Häuser auf mehreren Kontinenten. Durch seinen neuen Vertrag, der ihn bis 2018 an Real bindet und ihm pro Jahr rund 24 Millionen Euro einbringt, dürften einige weitere dazu kommen.

UNGLAUBLICH! Das ist Ronaldos Torquote bei Real

Ansage: SO viel verlangt Real für Cristiano Ronaldo

Share
Vorheriger Artikel
Klopp_Song
Epic: Liverpool Fans dichten Klopp-Hymne
Nächster Artikel
Reals Wunderkind braucht keine Augen, um zu rasieren. So holt eine Ausnahmetalent das Leder aus der Luft.
Martin Ödegaard: No-Look-Skill aus der Hölle im Training

Kommentare