Feedture

„Wettschein der Woche XI“ mit Handicap-Hakan

Share
Moin Moin, hier ist wieder Euer HH aus HH! Die Tipps in den letzten Wochen waren auch eher Kategorie „Haha“. Das soll keine Ausrede sein, denn ein Hakan benötigt keine Ausreden.

Aber die Sommerpause ist für Fans unerträglich, für Wettfreunde lässt sich die Sommerpause wie ein Sommer für Dracula vergleichen: man traut sich aufgrund der verkorksten Tipps nur im Dunkeln raus.

Allerdings hat euer Hakan den Markt gut sondiert und so langsam ist Licht am Ende des Tunnels. Und dieses Wochenende sind paar gute Spiele am Start:

Gold Cup: USA – Haiti – Handicap Sieg USA | Quote: 1,50 | Wahrscheinlichkeit: 77% | Ergebnis: 4:1

Die Amis sind einfach immer mehr im Vormarsch was Fußball angeht. Das haben sie nicht erst zuletzt unterstrichen durch ihre beiden Achtungserfolge gegen die Deutschen oder auch gegen die Niederlande. Zudem ist man Titelverteidiger und hat mit Klinsmann einen Trainer, der als Nationaltrainer schon bewiesen hat, dass er bei großen Turnieren zu außergewöhnlichem in Stande ist.

Zu Haiti muss ich ganz ehrlich sagen, das ich ich eigentlich nicht viel sagen kann, außer dass man im ersten Gruppenspiel gegen Panama – die auch nicht grade eine Weltmarke im Fußball sind – ein Remis (1:1) errungen hat.

Aber, eine kleine Anekdote hab ich da doch noch: Haiti hat sich bisher erst einmal für eine WM qualifiziert. 1974, bei der WM in Deutschland mit dem späteren Sieger Deutschland. Damals erzielte ein gewisser Emmanuel Sanon den Führungstreffer gegen Italien und somit gegen die Torwart Legende Dino Zoff. Dieser war zuvor seit 1972 und genau 1143 Länderspielminuten ohne Länderspiel – Gegentor mehr geblieben und kassierte ausgerechnet gegen den Fußballzwerg nach so langer Zeit wieder ein Tor. Aber am Ende schied Haiti mit drei Niederlagen in der Vorrunde aus.

So krass kann es die Haitianer diesmal nicht treffen, aber gegen die Vereinigten Staaten wird´s nichts zu holen geben.

Fazit: Klinsmann und seine Jungs sind zu gut, Haiti wird kein Stolperstein für die US – Boys. Lockerer Sieg für den Titelverteidiger.

Brasilero Serie B: EC Bahia – Oeste SP – Sieg Bahia | Quote: 1,35 | Wahrscheinlichkeit: 70 % | Ergebnis: 3:1

Außergewöhnliche Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Und deswegen komm ich mit diesem Spiel aus der zweiten brasilianischen Liga daher. Ich gebe vorab zu, ich kenne keinen Spieler aus einem der beiden Teams.

Aber ein Blick auf die Tabelle und das Spiel wird einem richtig schmackhaft gemacht: Bahia ist Vierter, Oeste nur 14. Die starke Platzierung von Bahia ist dabei ganz klar auf deren Heimstärke zurückzuführen: Aus fünf Spielen holte man die höchstmögliche Punktzahl und erzielte dabei 9:1 Tore. Oeste hingegen ist auswärts allenfalls Durchschnitt, aus sechs Spielen holte man sechs Punkte (2 – 0 – 4) und kassierte dabei 7:13 Tore.

Fazit: Bahia baut seine Heimbilanz aus und unterstricht seine Ambition nächstes Jahr in der höchsten Spielklasse zu spielen.

Telekom Cup: FC Bayern – Augsburg – Sieg Bayern | Quote: 1,85 | Wahrscheinlichkeit: 60 % | Ergebnis: 2:0

Man möchte schon fast sagen: Endlich geht es wieder los. Dabei ist es nur der Telekom Cup. Dieses Jahr wird er in Mönchengladbach ausgetragen. Und natürlich ist der deutsche Meister mit am Start. Es ist das dritte Mal das der Cup ausgetragen wird, beim ersten Mal auch schon in Gladbach, beim letzten Mal in Hamburg. Bisher hieß der Sieger immer Bayern München.

Zu beachten ist dabei, dass das Spiel nur 45 Min. dauert, danach geht´s gleich ins Elferschießen.

Das macht das Ganze natürlich nicht einfacher, aber wer Pep kennt, der weiß, dass er schon zu seiner Zeit bei Barca immer gewinnen wollte. Also wirklich immer. Ähnlich wie Olli Kahn damals, der mal bei einer Veranstaltung für einen guten Zweck Elfmeter halten sollte gegen Jugendliche. Kahn war natürlich voll in seinem Element und hat einfach mal jeden Elfer gehalten. Und genau aus diesem Schlag ist auch Pep Guardiola.

Natürlich sind die Bayern nicht nur aus dem Grund für mich der Favorit. Sie haben, wie jeder weiß, auch das bessere Team und Neuzugang Douglas Costa möchte sich gleich beweisen.

Augsburg wird wie immer schwer zu bespielen sein. Aber Bayern will Revanche für die jüngste 0:1 Niederlage und von daher geh ich davon aus, dass Bayern am Ende die Nase vorn haben wird.

Fazit: Bayern ist Bayern und wenn es einen Titel zu holen gibt, dann wird man auf den Punkt genau da sein.

Telekom Cup: Mönchengladbach – HSV – Sieg Gladbach | Quote: 2,35 | Wahrscheinlichkeit: 61% | Ergebnis: 2:0

Allein schon der Quote wegen muss man auf die Borussia tippen.

Wie beim Spiel BayernAugsburg schon erwähnt, findet der Cup in diesem Jahr in Gladbach statt. Somit hat die Fohlen Elf schon mal Heimvorteil. Und Zuhause war man in der letzten Saison eine richtige Festung: 12 – 3 – 2 bei 32:14 Toren. Der HSV hingegen hat auswärts in 17 Spielen läppische 12 Punkte geholt, nur die Eintracht aus Frankfurt war auswärts schlechter. Dabei steht eine katastrophale Tordifferenz von 9:32 zu Buche.

Klar, neue Saison, neues Glück. Aber nichtsdestotrotz kann man sich schon ein wenig danach richten. Gladbach hat auch das Heimspiel in der letzten Saison gegen den HSV gewonnen.

Favre ist einfach ein Fuchs, für mich neben Pep und Tuchel der beste Trainer der Liga. Und von Labbadia halte ich einfach nicht so viel, auch wenn ich ihn menschlich ziemlich gerne mag.

Fazit: Fohlen gegen Dino, eigentlich eine klare Sache für den Dino. Aber nicht in diesem Fall: Die Borussia wird harmlose Hamburger überfallen und ins Finale einziehen.

Vier Spiele, 8,67er Quote. Bei einem Einsatz von 10 EUR kommt nach Adam Riese 86,70 EUR raus. Den Schein kann ich ohne Bedenken an euch weiterempfehlen Jungs.

Viel Glück beim Nachtippen und immer dran denken – der Automobilhersteller Nissan hatte es damals schon fast richtig gesagt: Hakan, sie kann, Nissan. Scheiß mal auf Erkan man. Denn wer kann, der tippt wie Hakan!

Share
Vorheriger Artikel
RoundUp
Roundup: Die heißesten Transfer-News der Woche
Nächster Artikel
Wer kann bei U19 EM auftrumpfen und der zum Star werden? Zieht euch die krassesten Talente des Turniers rein!
Die Stars von Morgen: Die größten Talente der U19-EM

Kommentare